Veranstaltungen Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW Universität Bern

Block III von «Weiterbildungen an Hochschulen leiten»

Inhalte

Evaluation von Weiterbildungsstudiengängen und -kursen (19.05.2022)

Weiterbildungsprogramme sind im Rahmen des Qualitätsmanagements und der Weiterentwicklung sinnvoll zu evaluieren. Der Kurstag vermittelt das systematische Grundlagenwissen, um eine Evaluation im Bereich der Hochschulweiterbildung solide und nutzbringend zu planen und durchzuführen. Im Mittelpunkt stehen die beiden Fragen: Was muss bei der Evaluation von Weiterbildungen bezüglich Zweck, Fragestellung und Methodenwahl berücksichtigt werden? Wie werden Evaluationsergebnisse vermittelt, damit sie für die Praxis effektiv genutzt werden können?

Folgende Themen kommen zur Sprache:

  • Der Evaluationsprozess Schritt für Schritt
  • Den Evaluationsgegenstand bestimmen
  • Verschiedene Evaluationszwecke
  • Fragestellungen und Bewertungskriterien in der Weiterbildung
  • Erhebungsdesigns und Methoden auswählen
  • Verschiedene Arten der Berichterstattung
  • Nutzung der Ergebnisse

Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Beywl, Dozent Schul- und Unterrichtsevaluation, FHNW
 

Laterales Führen von Dozierenden (20.05.2022)

Dozierende sind ein Schlüsselfaktor für erfolgreiche Weiterbildungsveranstaltungen. Häufig ist diese überaus heterogene Gruppe mit der Organisationseinheit «Weiterbildung»
aber nur locker verbunden: Temporäre Arbeitsverhältnisse dominieren, sie sind selten direkt unterstellt, die Hauptinteressen liegen woanders. All das generiert für Studiengangsleitungen oder Programmverantwortliche eine spezielle Führungssituation: Ohne klassisch-hierarchische Befugnisse sollen Verständnis, Engagement und Verbindlichkeit sowie die Einordnung in die strategische Stossrichtung sichergestellt werden. Laterale Führung, so die gebräuchliche Bezeichnung, wird nicht selten als «Königsdisziplin der Führung» bezeichnet.

Thematisiert werden:

  • (Laterale) Führung in der Hochschulweiterbildung: die Bühne und
  • die Erwartungen der Akteure
  • Führung von Hochschuldozierenden: das eigene Skript
  • Sog statt Druck: hochschulkulturkonforme Anreize und Gewinne
  • Erstens kommt es anders ...: Heuristiken für den Umgang mit schwierigen Dozierenden (Fallbeispiele)

Leitung: Prof. Dr. Christof Baitsch, Organisationsberatung Zürich

Basisinformationen

Nummer W.01.22.03
Termine 19.05.2022, 20.05.2022
Zeiten 08.45 - 17.15 Uhr
Kursort

Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, Raum A122 (1. Stock, Altbau_A)

Situationsplan
Leitung

Prof. Dr. Wolfgang Beywl / Prof. Dr. Christof Baitsch

Plätze max. 20 Personen
Kurssprache Deutsch
Anmeldefrist bis 28. April 2022
Format Einzelveranstaltung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Trägerschaft

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung

Zielpublikum

Das Angebot richtet sich an Studiengangsleiterinnen und Studiengangsleiter, Programmverantwortliche und weitere Personen, die für die Konzeption, die Durchführung und Weiterentwicklung von Weiterbildungsangeboten an Hochschulen oder hochschulähnlichen Institutionen verantwortlich sind. Zum Zielpublikum gehören sowohl Personen,
die neu in diesem Bereich arbeiten, wie auch solche, die ihr Wissen und Können aktualisieren, reflektieren und weiterentwickeln wollen.

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Für eine Anmeldung nach Ablauf der Anmeldefrist wenden Sie sich bitte an info.zuw@unibe.ch.

Kosten

CHF 900.—

Administratives

Bei einer Anmeldung zu einzelnen Kursblöcken von «Weiterbildungen an Hochschulen leiten» kann kein Rabatt gewährt werden.

Annullierungsbestimmungen

Für Ihre Anmeldung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Zentrums für universitäre Weiterbildung.

Es gelten folgende Annullierungsbestimmungen:

  • Abmeldungen durch die Teilnehmerin oder den Teilnehmer sind nur schriftlich per E-Mail oder brieflich möglich. Die Abmeldung wird durch das ZUW schriftlich bestätigt.
  • Eine Abmeldung ist bis zum Anmeldeschluss ohne Kostenfolge möglich.
  • Bei Abmeldungen bis zehn Arbeitstage vor Kursbeginn wird die Hälfte des Kursgeldes in Rechnung gestellt. Wenn für die abgemeldete Person ein Ersatz gefunden werden kann, wird ein Verwaltungskostenanteil von CHF 150.– in Rechnung gestellt.
  • Bei Abmeldungen innerhalb der letzten zehn Arbeitstage vor Kursbeginn, bei Nichtantreten oder Abbruch der Weiterbildung ist das ganze Kursgeld geschuldet.

Kontakt

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW, Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern,
Tel. 031 684 39 28

E-Mail: info.zuw@unibe.ch

Anmeldung