Kurse und Veranstaltungen Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung Universität Bern

Junior-Crashkurs Hochschuldidaktik

Einsteigerkurs für alle mit wenig Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Lehre.

Ziele

Die Teilnehmenden können

  • eine Lernsequenz konzipieren, durchführen und konzeptgeleitet reflektieren.
  • ausgewählte Methoden zur kognitiven Aktivierung und zur Überprüfung des Kompetenzzuwachses gezielt auswählen und einsetzen.
  • kognitionspsychologische Grundlagen für akademisches Lernen für die Planung einer Lehr-Lern-Sequenz nutzen.

Inhalte

  • Zielsetzungen für die Lehre
  • Didaktische Kohärenz
  • Kognitive Aktivierung
  • Methoden zur Lernerfolgskontrolle

Arbeitsweise

  • Vorbereitungsauftrag
  • Ausführliche Begleitmaterialien auf ILIAS
  • Kurzinputs
  • Planung und Durchführung von Lernsequenzen in Gruppen
  • Reflexion im Plenum

Basisinformationen

Nummer H.22.24
Termine 01.09.2022, 02.09.2022
Zeiten 9.00-17.00 Uhr
Kursort

UniS, Schanzeneckstrasse 1, Raum A122 (1. Stock, Altbau_A)

Situationsplan
Leitung

Suter Roman, Dr. / Klostermann André, Dr.

Plätze max. 16 Personen
Kurssprache Deutsch
Anmeldefrist bis 11. August 2022
Format Einzelveranstaltung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Trägerschaft

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW

ECTS-Info

Bei vollständiger Teilnahme werden für diesen Kurs im Rahmen des CAS Hochschullehre der Universität Bern vier Halbtage im Vertiefungsbereich angerechnet.

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich ausdrücklich an Assistierende, Doktorierende oder Postdoktorierende, die noch keine oder sehr wenig Lehrerfahrung haben. Der Fokus liegt auf Seminaren oder Proseminaren.

Beschreibung

Sie machen noch keine Lehre? Dann kommen sie doch schnuppern! Nach einem kurzen Einblick in kognitionspsychologische Grundlagen für akademisches Lernen und ausgewählte aktivierende Methoden konzipieren Sie in Teams eigene Lehrsequenzen, führen diese durch und reflektieren sie konzeptgeleitet.

Die Involviertheit der Angehörigen des oberen und unteren Mittelbaus der Universität Bern in die Lehre ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Je nach Phase innerhalb von Projekten oder Qualifikationsprozessen steht sie eher im Hintergrund. Dann besteht nur beschränkt die Möglichkeit, eigene Lehrerfahrungen zu sammeln. In diesem Kurs erhalten Sie die einmalige Gelegenheit, ohne Vorkenntnisse in der Lehre eine eigene kurze Veranstaltung zu konzipieren, durchzuführen und konzeptgeleitetes Feedback zu erhalten.

Besonderes

Im Vorbereitungsauftrag setzen Sie sich mit Ihren Erfahrungen in Lehr- und Lernsituationen auseinander, beschäftigen sich mit ausgewählten Lehrtipps aus der Lehr-Lern-Forschung und den Leitlinien zur Planung einer Lernsequenz.

Zulassungsbedingungen

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Zugelassen sind Assistierende, Doktorierende oder Postdoktorierende ohne oder mit sehr wenig Lehrerfahrung.

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Die Anmeldung erfolgt elektronisch mittels Online-Anmeldeformular (siehe unten). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Spätestens kurz nach Anmeldeschluss (3 Wochen vor Kursbeginn) entscheiden die Veranstalter über die definitive Durchführung.
Die Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen unabhängig von der Anmeldung zum gesamten CAS-Studiengang.

Abmeldungen

Abmeldungen erfolgen zwingend per E-Mail an hd.zuw@unibe.ch.

Kosten

CHF 660.—

Administratives

Für Mitarbeitende der Universität Bern und der PHBern ist der Kursbesuch gratis. Damit nicht Rechnung gestellt wird, müssen Sie sich zwingend mit Ihrer Geschäftsadresse registrieren.

Annullierungsbestimmungen

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bei einer Annullierung nach Anmeldeschluss sowie bei Nichterscheinen oder Kursabbruch gelten die folgenden Annullierungsbestimmungen:

Mitarbeitende der Universität Bern und der PHBern sowie Studiengangsteilnehmende

  • Bei einer Annullierung nach Anmeldeschluss (3 Wochen vor Kursbeginn) wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 100 verrechnet.
  • Eine Kurspräsenz von weniger als 75% wird als Nichterscheinen bzw. Kursabbruch gewertet und zieht die Bearbeitungsgebühr von CHF 100 nach sich.
  • Eine Absenz am ersten Kurshalbtag gilt als Nichterscheinen und zieht die Bearbeitungsgebühr von CHF 100 nach sich.
  • In Ausnahmefällen kann die Bearbeitungsgebühr gegen Vorlage eines Arztzeugnisses oder eines schriftlichen Gesuches erlassen werden. Der Entscheid obliegt der Studienleitung.

Externe Teilnehmende
Es wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt. (Diese Bestimmung entfällt unter Verrechnung einer Bearbeitungsgebühr von CHF 100, wenn die Hochschuldidaktik für die abgemeldete Person eine Ersatzperson finden kann.)

Vgl. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Zentrums für universitäre Weiterbildung ZUW (4c: Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung).

Kontakt

Universität Bern, Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung, Schanzeneckstrasse 1, Postfach, 3001 Bern
Telefon 031 684 55 32
E-Mail hd.zuw@unibe.ch

Anmeldung