Forschungsmanagement

CAS Forschungsmanagement 2021/22 Modul 7: Transfer und Nachhaltigkeit von Forschungsergebnissen und Forschungsdaten

Gegen Ende eines Forschungsprojektes stellen sich Fragen nach der Sicherung und Weiterverwendung von Forschungsdaten und -ergebnissen. Mit einem engen Bezug zu ihrer eigenen Praxis erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in das Forschungsdatenmanagement und in unterschiedliche Strategien der nutzenorientierten «Verwertung» von Forschungsergebnissen.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • erhalten einen Überblick zu der Frage nach dem Schützen und Nutzen von Forschungsergebnissen und sind in der Lage, die Möglichkeiten von Patenten, geistigem Eigentum sowie Firmengründungen zu benennen.
  • präzisieren die Rolle des Managements beim Thema Forschungsdatenmanagement und Datensicherung.
  • erhalten einen Einblick in die Themen "Open Science", "Open Data", "Open Access" und die Visualisierung von Daten.

Inhalte

  • Technologietransfer und Patente
  • Nachnutzen von Forschungsergebnissen
  • Grundlagen Open Acces, Open Science
  • Forschungsdatenmanagement als Herausforderung für das Forschungsmanagement
  • Forschungsdaten aus Managementperspektive nutzen

Basisinformationen

Nummer W.30.21.CAS7
Termine 27.06.2022, 28.06.2022
Kursort

Bern

Leitung

Dr. Alban Frei

Plätze max. 20 Personen
Kurssprache Deutsch
Anmeldefrist bis 13. Juni 2022
Format Einzelveranstaltung von CAS Forschungsmanagement 2021/22
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Trägerschaft

Universität Bern, Weiterbildungskommission

Hinweise

Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir im Moment davon ausgehen, den Kurs im Präsenzunterricht durchführen zu können. Sollte dies aufgrund von behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus nicht möglich sein, behalten wir uns vor, den Kurs ganz oder teilweise digital durchzuführen oder zu verschieben.

Per 1. September 2021 gilt für alle Aktivitäten an der Universität Bern eine COVID-Zertifikatspflicht. Alle während des Unterrichts im Kursraum anwesenden Personen (Teilnehmende, Dozierende und Mitarbeitende des Programms) müssen ein gültiges COVID-Zertifikat vorweisen.

Zielpublikum

Personen, die in einer mittleren Führungsebene in der Wissenschaft, in Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung als «research manager» tätig sind und komplexere Forschungsprojekte leiten, bzw. dies zu tun beabsichtigen.

Beschreibung

«Vom Wissen zum Handeln» kann als Grundsatz von Modul 7 formuliert werden. Mit einem engen Bezug zu ihrer eigenen Praxis erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in unterschiedliche Strategien der nutzenorientierten «Verwertung» von Forschungsergebnissen. Neben dem klassischen Technologietransfer und der Patentierung von «Erfindungen» aus der Forschungstätigkeit ist der Umgang mit den Forschungsdaten von grosser Bedeutung. Reproduzierbarkeit, langfristige Sicherung und Nachnutzbarkeit von Forschungsdaten auch durch Dritte werden als Teil der «Open Science»-Bewegung thematisiert und die Rolle des Forschungsmanagements dabei reflektiert.

Zulassungsbedingungen

Voraussetzungen für die Zulassung sind ein Hochschulabschluss sowie konkrete Forschungserfahrungen respektive der Nachweis einer Tätigkeit im Forschungskontext. Aufnahmen «sur dossier» sind möglich.

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Die Anmeldung erfolgt elektronisch mittels Online-Anmeldeformular (siehe unten). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Die Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen unabhängig von der Anmeldung zum gesamten CAS-Studiengang.

Kosten

CHF 1020.—

Administratives

Sie erhalten nach Anmeldeschluss eine Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).

Annullierungsbestimmungen

Einzelne Module: Ein Rückzug der Anmeldung für ein Einzelmodul ist bis vier Wochen vor Kursbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.- möglich. Abmeldungen müssen schriftlich (per E-Mail, Fax oder per Post) erfolgen. Bei einer Abmeldung innerhalb der letzten 4 Wochen vor Kursbeginn wird die Hälfte des Kursgeldes in Rechnung gestellt. Bei einer Abmeldung innerhalb der letzten 2 Wochen vor Kursbeginn wird das gesamte Kursgeld in Rechnung gestellt. Wenn für die abgemeldete Person ein Ersatz gefunden werden kann, wird ein Verwaltungskostenanteil von Fr. 100.- in Rechnung gestellt.

Zum Ausschluss des Krankheits- und Todesfallrisikos wird den Teilnehmenden der Abschluss einer Annullierungskostenversicherung bei einer Versicherungsgesellschaft empfohlen. Diese muss meist innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach Aufnahmebestätigung beantragt werden und kostet ca. 4% des versicherten Betrags. Nähere Auskünfte dazu erhalten Sie beim Sekretariat des ZUW.

Kontakt

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW
Forschungsmanagement
Alban Frei
Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern
Telefon: 031 684 33 89
E-Mail: forschungsmanagement.zuw@unibe.ch

Anmeldung