Kurse und Veranstaltungen Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung Universität Bern

Eine spezifische Hochschuldidaktik für Pädagogische Hochschulen?

Ein Abend mit Anregungen und Apéro

Ziele

Erweitern Sie Ihre Perspektiven und festigen Sie Ihre Position

Inhalte

  • Mögliche «Besonderheiten» der Ausbildung an pädagogischen Hochschulen
  • «Allgemeine Hochschuldidaktik» oder spezifische Hochschuldidaktik an der PH?
  • Positionen, Beispiele und Orientierungspunkte

Arbeitsweise

Impulsreferate und Diskussion.

Basisinformationen

Nummer H.19.97
Termine 06.11.2019
Zeiten 16.30-19.30 Uhr
Kursort

Universität Bern, UniS, Raum wird noch bekannt gegeben

Leitung

Prof. Dr. Peter Tremp (Leiter Zentrum für Hochschuldidaktik, PH Luzern) und Thomas Tribelhorn (Leiter Bereich Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung, Universität Bern)

Plätze max. 25 Personen
Kurssprache Deutsch
Anmeldefrist bis 27. Oktober 2019
Format Einzelveranstaltung

Abendveranstaltung ausserhalb des regulären Weiterbildungsprogrammes.

Trägerschaft

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW

Zielpublikum

Diese Abendveranstaltung richtet sich an alle, die sich für die Leitfrage im Veranstaltungstitel interessieren.

Beschreibung

Mit den Pädagogischen Hochschulen ist die Lehrerinnen- und Lehrerbildung Teil der Hochschulwelt geworden. Verglichen mit den vorausgehenden Bildungsstufen kennen Hochschulen einige Besonderheiten, die sich in Formeln verdichtet haben wie z. B. «Verknüpfung von Forschung und Lehre», «Bildung durch Wissenschaft» oder «kritisches Denken und reflektiertes Handeln». Was die Gestaltung der Lehre betrifft, so hat sich mit der Hochschuldidaktik ein Arbeitsfeld etabliert, welches den Anspruch hat, die Besonderheiten dieser Bildungsstufe zu berücksichtigen.

Nicht nur die Hochschultypen, sondern auch die Studiengänge unterscheiden sich in ihren Zielsetzungen. In Studiengängen der Pädagogischen Hochschulen ist beispielsweise die Berufsorientierung stark akzentuiert. Entsprechend der Ausrichtung auf unterschiedliche Schulfächer ist zum Teil auch das disziplinäre Spektrum breiter. Inwiefern müsste ausgehend von möglichen Besonderheiten eine spezifische «Hochschuldidaktik an Pädagogischen Hochschulen» entwickelt werden? Sind diese Besonderheiten tragfähig genug für eine eigenständige Didaktik? Oder sind Besonderheiten nicht in allen Studiengängen zu finden und eine spezifische Hochschuldidaktik damit hinfällig oder gar problematisch, weil sie sich vom Austausch innerhalb der allgemeinen hochschuldidaktischen Diskussion verabschiedet und allfällige Anregungen verpasst? 

Besonderes

Im Anschluss an die Veranstaltung wird ein Apéro riche offeriert.

Zulassungsbedingungen

Die Zahl der Plätze ist beschränkt. Sie werden nach Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben.

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Bestätigung per Email

Die Anmeldung erfolgt elektronisch mittels Online-Anmeldeformular (ganz unten). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Nach erfolgreicher Anmeldung wird Ihnen per E-Mail eine Eingangsbestätigung zugeschickt.

Wir informieren Sie über die definitive Durchführung der Veranstaltung spätestens nach Ablauf der Anmeldefrist. Die Veranstalter entscheiden über die Durchführung der Veranstaltung aufgrund der Anzahl Anmeldungen.

Warteliste

Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, können Sie sich auf der Warteliste eintragen lassen. Dazu wenden Sie sich bitte per E-Mail an hd@zuw.unibe.ch.

Kosten

Teilnahme kostenlos

Annullierungsbestimmungen

Bei unvorhergesehener Verhinderung bitten wir aus Planungsgründen um entsprechende Kurzinformation per Email. Herzlichen Dank!

Kontakt

Universität Bern, Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung, Schanzeneckstrasse 1, Postfach, 3001 Bern
Telefon 031 631 55 32
E-Mail hd@zuw.unibe.ch

Anmeldung