Veranstaltungen Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung

Kreatives Denken

Lernen Sie in einem Tag die Systematik des kreativen Denkens kennen. Wie können Sie bewusst querdenken? Semantische Intuition, Reizwortanalyse, Six Thinking Hats, Brainwriting und Konzeptextraktion sind einige der Methoden, die Ihnen helfen, «auf andere Gedanken zu kommen».

Ziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die Grundlagen und die Systematik des kreativen Denkens,
  • kennen die eingefahrenen Denkmuster und können bewusst «out of the box» denken,
  • kennen die Phasen des kreativen Prozesses,
  • können verschiedene Kreativitätstechniken gezielt einsetzen.

Inhalt

Grundlagen des kreativen Denkens

  • Denkstruktur und Musterbildung unseres Gehirns
  • Systematik des kreativen Denkens
  • Parallelität von Humor und Kreativität
  • Kreativität als Prozess verstehen

Kreativitätsmethoden

  • Brainwriting / 6-3-5, das bessere Brainstoriming
  • Reizwortanalyse, um dem Ideenfluss eine neue Richtung zu geben
  • Semantische Intuition als Beispiel einer «wilden» Methode
  • Konzeptextraktion, um den Kern einer Idee zu erforschen

Six Thinking Hats

  • Paralleles Denken anstatt kontroverses Denken
  • Einsatzmöglichkeiten

Arbeitsweise

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Referaten und aktivem Mitwirken der Teilnehmenden gestaltet das Seminar abwechslungsreich. Anhand konkreter Fragestellungen werden mit unterschiedlichen Techniken neue Ideen gesucht.

Basisinformationen

Nummer: H.18.16
Durchführungsdaten: 06.06.2018
Zeiten: 9.00 – 17.00 Uhr
Leitung: Scherer Jiri, Denkmotor GmbH, Zürich
Kursort: Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, Raum A122 (1. Stock, Altbau_A)
Situationsplan
Umfang: 1 Tag; 0.5 ECTS
Kurssprache: Deutsch
max. Teilnehmende: 16 Personen
Anmeldeschluss: 16.05.2018
bis 16. Mai 2018
Studienform und Abschluss: Einzelveranstaltung des Studiengangs CAS Hochschullehre
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Trägerschaft: Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung
http://www.zuw.unibe.ch
Besonderes:

Bei einer Abmeldung nach Anmeldeschluss wird externen Teilnehmenden die gesamte Kursgebühr und Mitarbeitenden der Uni und der PH Bern eine Gebühr von Fr. 100.– verrechnet.

ECTS-Info Im Rahmen des Weiterbildungsstudiengangs Hochschullehre wird für diesen Kurs insgesamt 0.5 ECTS-Punkt an das Modul 6 angerechnet.

Profil

Entdecken Sie die Grundlagen des kreativen Denkens und lernen Sie die Systematik der Kreativität kennen. Erfahren Sie, wie sich in kurzer Zeit neue Ideen finden lassen. Erkennen Sie die hemmenden Blockaden, die unsere Fähigkeit zum Querdenken beeinträchtigen. Lernen Sie unterschiedliche Kreativitätstechniken als Hilfsmittel zur systematischen Ideenfindung einzusetzen.

Kreativität kann trainiert und das kreative Potential gefördert werden. Das Hervorbringen und Realisieren von guten Ideen ist kein Zufall, sondern das Ergebnis eines lern- und steuerbaren Prozesses.

Kosten und Zahlungsmodalitäten

Fr. 390.– (Mitarbeitende der Universität und der PH Bern erhalten keine Rechnung.)

Damit nicht Rechnung gestellt wird, müssen Mitarbeitende der Universität und der PH Bern sich zwingend mit Ihrer Geschäftsadresse registrieren.

Zielpublikum

Die Hochschuldidaktik der Universität Bern richtet sich an Lehrende und Forschende an Universitäten, Fachhochschulen, pädagogischen Hochschulen sowie an höheren Fachschulen und in der Weiterbildung. Die hochschulübergreifende Zielgruppenkonstellation wird bewusst angestrebt und ist eine der Stärken unseres Programms.

Zulassungsbedingungen

Lehrtätigkeit an einer Universität, Fachhochschule, pädagogischen Hochschule, Fachschule oder in der Weiterbildung

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Die Anmeldung erfolgt elektronisch mittels Online-Anmeldeformular (siehe unten). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Spätestens kurz nach Anmeldeschluss (3 Wochen vor Kursbeginn) entscheiden die Veranstalter über die definitive Durchführung.
Die Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen unabhängig von der Anmeldung zum gesamten CAS-Studiengang.

Abmeldungen erfolgen zwingend per E-Mail an hd@zuw.unibe.ch

Information und Beratung

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW, Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung, Schanzeneckstrasse 1, Postfach, 3001 Bern, Telefon 031 631 55 32
hd@zuw.unibe.ch

Annullierungsbestimmungen

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bei einer Annullierung nach Anmeldeschluss sowie bei Nichterscheinen oder Kursabbruch gelten die folgenden Annullierungsbestimmungen:

Mitarbeitende der Universität Bern sowie Studiengangsteilnehmende
- Bei einer Annullierung nach Anmeldeschluss (3 Wochen vor Kursbeginn) wird eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.– verrechnet.
- Eine Kurspräsenz von weniger als 75% wird als Nichterscheinen bzw. Kursabbruch gewertet und zieht die Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.— nach sich.
- Eine Absenz am ersten Kurshalbtag gilt als Nichterscheinen und zieht die Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.— nach sich.
- In Ausnahmefällen kann die Bearbeitungsgebühr gegen Vorlage eines Arztzeugnisses oder eines schriftlichen Gesuches erlassen werden. Der Entscheid obliegt der Studienleitung.

Externe Teilnehmende
Es wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt. (Diese Bestimmung entfällt unter Verrechnung einer Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.–, wenn die Hochschuldidaktik für die abgemeldete Person eine Ersatzperson finden kann.)

Vgl. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Zentrums für universitäre Weiterbildung ZUW (4c: Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung).

Anmeldung