Veranstaltungen Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung

Workshop Stimme

Ein zentrales Wirkungsmittel für Lehrende ist die Stimme. Im Wesentlichen geht es darum, die Stimme gezielt und vielseitig einzusetzen, ohne sie dabei zu überlasten. Die Stimme ist zudem Ausdruck der Person. In ihrem Klang spiegelt sich unsere «Eigenart». Im Workshop üben Sie ökonomisches und wirkungsvolles Sprechen.[Zulassungsbedingungen beachten]

Ziele

Das Hauptziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden Hilfestellung zu geben für ein ökonomisches und wirkungsvolles Sprechen.

Inhalt

  • Atem, Stimme, Resonanz
  • Wie hängen Körperspannung, Körperhaltung und Stimmklang zusammen
  • Stimmüberlastung vermeiden; Hinweise zur Stimmhygiene
  • Zusammenhang zwischen innerer Einstellung und Tonfall

Arbeitsweise

Kurze Impulse zu wichtigen Aspekten des Themas stehen in ständigem Wechsel mit ausgedehnten Übungsphasen

Basisinformationen

Nummer: H.17.44
Durchführungsdaten: 10.11.2017
Zeiten: 9.00 – 17.30 Uhr (Mittagspause von 13.00–14.30 Uhr)
Leitung: Werren Christoph
Kursort: Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, Raum A122 (1. Stock, Altbau)
Situationsplan
Umfang: 1 Tag; 0.5 ECTS
Kurssprache: Deutsch
max. Teilnehmende: 8 Personen
Anmeldeschluss: 20.10.2017
ausgebucht. Warteliste.
Studienform und Abschluss: Einzelveranstaltung des Studiengangs CAS Hochschullehre
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Trägerschaft: Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung
http://www.zuw.unibe.ch
Besonderes:

Bei einer Abmeldung nach Anmeldeschluss wird externen Teilnehmenden die gesamte Kursgebühr und Mitarbeitenden der Uni und der PH Bern eine Gebühr von Fr. 100.– verrechnet.

ECTS-Info

Im Rahmen des Weiterbildungsstudiengangs Hochschullehre wird für diesen Workshop 0.5 ECTS-Punkt an Modul 6 oder als Vertiefungsveranstaltung angerechnet.

Profil

Hochschuldidaktik-Workshops sind Vertiefungsangebote zu vorausgehenden Grundlagenkursen. Sie sind Folgetage zu den thematisch entsprechenden Kursen. In kleinen Gruppen (max. 10 Teilnehmende) werden individuelle Situationen aus der Lehrpraxis besprochen und bearbeitet, welche im Kontext des Workshopthemas stehen. Im Sinne der kollegialen Praxisberatung werden individuelle Lücken geschlossen, der Transfer des Kurswissens in die Praxis unterstützt und anstehenden Aufgaben neue Impulse verliehen.

Zu diesem Workshop: Ein zentrales Wirkungsmittel für Lehrende ist die Stimme. Dabei geht es im Wesentlichen darum, die Stimme gezielt und vielseitig einzusetzen, ohne sie dabei zu überlasten. Stimme ist zudem Ausdruck der Person. In ihrem Klang spiegelt sich unsere "Eigenart".

Kosten und Zahlungsmodalitäten

Fr. 390.– (Mitarbeitende der Universität und der PH Bern erhalten keine Rechnung.)

Damit nicht Rechnung gestellt wird, müssen Mitarbeitende der Universität und der PH Bern sich zwingend mit Ihrer Geschäftsadresse registrieren.

Zielpublikum

Dieser Workshop richtet sich ausschliesslich an Lehrende, welche vorausgehend unsere Veranstaltung «Grundlagen der Rhetorik» besucht haben.

Vor- und Nachbereitung

Bitte unbedingt eine weiche Unterlage (Isomatte, Decke), ein kleines Kissen und einen längeren, nicht zu flexiblen Schal mitbringen.

Zulassungsbedingungen

Besuch des Kurses «Grundlagen der Rhetorik»

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Die Anmeldung erfolgt elektronisch mittels Online-Anmeldeformular (siehe unten). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Spätestens kurz nach Anmeldeschluss (3 Wochen vor Kursbeginn) entscheiden die Veranstalter über die definitive Durchführung.
Die Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen unabhängig von der Anmeldung zum gesamten CAS-Studiengang.

Abmeldungen erfolgen zwingend per E-Mail an hd@zuw.unibe.ch

Information und Beratung

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW, Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung, Schanzeneckstrasse 1, Postfach, 3001 Bern, Telefon 031 631 55 32
hd@zuw.unibe.ch

Annullierungsbestimmungen

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bei einer Annullierung nach Anmeldeschluss sowie bei Nichterscheinen oder Kursabbruch gelten die folgenden Annullierungsbestimmungen:

Mitarbeitende der Universität und der PH Bern sowie Studiengangsteilnehmende
- Bei einer Annullierung nach Anmeldeschluss (3 Wochen vor Kursbeginn) wird eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.– verrechnet.
- Eine Kurspräsenz von weniger als 75% wird als Nichterscheinen bzw. Kursabbruch gewertet und zieht die Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.— nach sich.
- Eine Absenz am ersten Kurshalbtag gilt als Nichterscheinen und zieht die Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.— nach sich.
- In Ausnahmefällen kann die Bearbeitungsgebühr gegen Vorlage eines Arztzeugnisses oder eines schriftlichen Gesuches erlassen werden. Der Entscheid obliegt der Studienleitung.

Externe Teilnehmende
Es wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt. (Diese Bestimmung entfällt unter Verrechnung einer Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.–, wenn die Hochschuldidaktik für die abgemeldete Person eine Ersatzperson finden kann.)

Vgl. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Zentrums für universitäre Weiterbildung ZUW (4c: Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung).

Anmeldung

Diese Veranstaltung ist ausgebucht. Es besteht eine Warteliste.