Veranstaltungen Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung

Zeitmanagement

«Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich»? Die Frage ist oft nur, woher und wie. Dieser Kurs gibt Ihnen die Möglichkeit, bewährte Konzepte zu erproben, um ihr Leben aktiv zu gestalten anstatt von Ihren Terminen gelebt zu werden.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • setzen mit ihren unterschiedlichen Lebensrollen verbundene Ziele (auch im Privatleben),
  • verfügen über Hilfsmittel, um diese Ziele schrittweise zu erreichen,
  • setzen für ihr Arbeits- und Berufsleben sinnvoll Prioritäten,
  • verfügen über Hilfsmittel, um Routineaufgaben möglichst effizient zu erledigen,
  • setzen grundlegende Strategien der Delegation um,
  • erproben Hilfsmittel zum Zeitmanagement und passen diese ihren persönlichen Bedürfnissen an,
  • reflektieren ihren Umgang mit Zeit und beruflichen wie privaten Anforderungen.

Inhalt

  • Lebensziele, Lebensrollen, Prinzipien und Prioritätensetzung im eigenen Lebensalltag
  • Pareto-Prinzip, Eisenhowerfenster und andere Hilfsmittel zur Gewichtung unterschiedlicher Tätigkeiten
  • Planungshilfen (Langzeitpläne, Wochenpläne, Projektpläne, Tagespläne…)
  • Prinzipien und Strategien der Delegation und des Managements gemeinsamer Arbeiten
  • Identifikation von und Umgang mit «Zeitfressern»
  • Effektive Routinen

Arbeitsweise

Einzel- und Gruppenarbeit, Informationsblöcke, Erfahrungsaustausch, Übungen und Experimente

Basisinformationen

Nummer: H.17.29
Durchführungsdaten: 17.10.2017, 07.11.2017
Zeiten: 9.00 – 17.00 Uhr
Leitung: Rufer Lydia, M. A.
Kursort: Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, Raum A122 (1. Stock, Altbau)
Situationsplan
Umfang: 2 Tage; 1 ECTS
Kurssprache: Deutsch
max. Teilnehmende: 16 Personen
Anmeldeschluss: 26.09.2017
bis 26. September 2017
Studienform und Abschluss: Einzelveranstaltung des Studiengangs CAS Hochschullehre
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Trägerschaft: Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung
http://www.zuw.unibe.ch
Besonderes: Bei einer Abmeldung nach Anmeldeschluss wird externen Teilnehmenden die gesamte Kursgebühr und Mitarbeitenden der Uni und der PH Bern eine Gebühr von Fr. 100.– verrechnet.
ECTS-Info Im Rahmen des Weiterbildungsstudiengangs Hochschullehre wird für diesen Kurs 1 ECTS-Punkt an Modul 6 angerechnet.

Profil

Akademische Tätigkeit ist durch Eigenständigkeit in der Arbeitsorganisation und vielseitige Anforderungen gekennzeichnet. Langfristige und so auch langfristig zu planende wie umzusetzende Arbeiten wie wissenschaftliche Projekte oder das Abfassen von komplexen Texten stehen oft neben einer Vielzahl von kurzfristigeren Tätigkeiten (Zuarbeiten, Vorträge etc.). Beide Arten von Tätigkeiten müssen sinnvoll vereinbart werden, damit insbesondere bei der Arbeit an langfristigen Projekten relevante organisatorische Dinge rechtzeitig geschehen. Darüber hinaus ist akademische Arbeit oft Teamarbeit, was eine sinnvolle Koordination von Tätigkeiten mit anderen erforderlich macht.
Häufig geraten Akademiker/-innen angesichts dieser Anforderungen unter Stress und verlieren die eigenen Prioritäten aus den Augen. Überarbeitung mit Detailtätigkeiten, aber auch Vernachlässigung des Privatlebens, der Gesundheit oder der beruflichen Zukunft können die Folgen sein. Dem soll dieser Kurs entgegenwirken.

Kosten und Zahlungsmodalitäten

Fr. 660.– (Mitarbeitende der Universität und der PH Bern erhalten keine Rechnung.)

Damit nicht Rechnung gestellt wird, müssen Mitarbeitende der Universität und der PH Bern sich zwingend mit Ihrer Geschäftsadresse registrieren.

Zielpublikum

Die Hochschuldidaktik der Universität Bern richtet sich an Lehrende und Forschende an Universitäten, Fachhochschulen, pädagogischen Hochschulen sowie an höheren Fachschulen und in der Weiterbildung. Die hochschulübergreifende Zielgruppenkonstellation wird bewusst angestrebt und ist eine der Stärken unseres Programms.

Vor- und Nachbereitung

Die Veranstaltung beginnt drei Wochen vor Kurstermin mit der Zusendung eines einleitenden Textes. Am 1. Kurstag erhalten die Teilnehmenden diverse Arbeitspapiere zum eigenen Zeit- bzw. Selbstmanagement. Wir arbeiten den 2. Veranstaltungstag über mit den Ergebnissen dieser Vorbereitungen.

Zulassungsbedingungen

Lehrtätigkeit an einer Universität, Fachhochschule, pädagogischen Hochschule, Fachschule oder in der Weiterbildung

Lektüre der Vorabinformationen, Bearbeitung der Vorabaufträge

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Die Anmeldung erfolgt elektronisch mittels Online-Anmeldeformular (siehe unten). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Spätestens kurz nach Anmeldeschluss (3 Wochen vor Kursbeginn) entscheiden die Veranstalter über die definitive Durchführung.
Die Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen unabhängig von der Anmeldung zum gesamten CAS-Studiengang.

Abmeldungen erfolgen zwingend per E-Mail an hd@zuw.unibe.ch

Information und Beratung

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW, Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung, Schanzeneckstrasse 1, Postfach, 3001 Bern, Telefon 031 631 55 32
hd@zuw.unibe.ch

Annullierungsbestimmungen

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bei einer Annullierung nach Anmeldeschluss sowie bei Nichterscheinen oder Kursabbruch gelten die folgenden Annullierungsbestimmungen:

Mitarbeitende der Universität und der PH Bern sowie Studiengangsteilnehmende
- Bei einer Annullierung nach Anmeldeschluss (3 Wochen vor Kursbeginn) wird eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.– verrechnet.
- Eine Kurspräsenz von weniger als 75% wird als Nichterscheinen bzw. Kursabbruch gewertet und zieht die Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.— nach sich.
- Eine Absenz am ersten Kurshalbtag gilt als Nichterscheinen und zieht die Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.— nach sich.
- In Ausnahmefällen kann die Bearbeitungsgebühr gegen Vorlage eines Arztzeugnisses oder eines schriftlichen Gesuches erlassen werden. Der Entscheid obliegt der Studienleitung.

Externe Teilnehmende
Es wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt. (Diese Bestimmung entfällt unter Verrechnung einer Bearbeitungsgebühr von Fr. 100.–, wenn die Hochschuldidaktik für die abgemeldete Person eine Ersatzperson finden kann.)

Vgl. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Zentrums für universitäre Weiterbildung ZUW (4c: Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung).

Anmeldung